Einsätze

Was passiert eigentlich bei einem Notruf?

Die 112
Wenn Sie die europaweit gültige Notrufnummer 112 wählen, werden Sie im Kreis Olpe mit der zuständigen Rettungsleitstelle in Olpe automatisch verbunden.  Die Notrufnummer 112 ist kostenfrei rund um die Uhr zu erreichen. Der Disponent der Leitstelle wird Ihnen folgende Fragen stellen, beantworten Sie die Fragen so genau wie möglich, damit er Ihnen die optimale Hilfe schicken kann !

Die fünf „W“ für den richtigen Notruf:

WER ruft an?

Nennen Sie ihren Namen.

WO ist etwas geschehen?

Geben Sie den genauen Unfallort an (Stadtteil, Straße, Hausnummer, Stockwerk) beschreiben Sie auch die Besonderheiten der Zufahrt (Hinterhof, , Kilometerangabe und Fahrtrichtung auf Autobahnen)

WAS ist geschehen?

Beschreiben Sie mit kurzen Worten genau was passiert ist.
„Es brennt in der Wohnung, im 2. Stockwerk.“ …“
Es kam zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem PKW.“ …

WIEVIELE Personen sind verletzt?

Teilen Sie uns die Anzahl der Verletzten mit.
Sind bei einem Brand noch Personen im Gebäude eingeschlossen?
Sind Personen  bei einem Verkehrsunfall noch im Fahrzeug eingeklemmt?

WELCHER Art sind die Verletzungen?

Beschreiben Sie, wenn möglich, die Verletzungen der Personen näher.

UND

WARTEN auf Rückfragen!

Legen Sie nicht einfach auf!Erst wenn die Leitstelle keine Fragen mehr an Sie hat, beendet der Disponent das Gespräch.

Die Alarmierung der Feuerwehr

Nachdem der Disponent in der Leitstelle alle wichtigen Fragen für den Einsatz geklärt hat, bekommt er vom Alarmrechner einen Vorschlag mit allen zu alarmierenden Rettungsmitteln, diesen Vorschlag kann der Disponent wenn nötig verändern.Die freiwilligen Feuerwehren werden im Normalfall still über digitale Funkmeldeempfänger alarmiert, hierzu alarmiert die Leitstelle entsprechende „Alarmschleifen“ die Melder lösen einen Alarmton aus. Danach folgt eine entsprechende Textmeldung auf dem Meldeempfänger mit dem Einsatzstichwort und dem Einsatzort.Nach der Alarmierung eilen die Feuerwehrleute sofort von zu Hause oder von der Arbeit zum Gerätehaus um sich die Einsatzkleidung anzuziehen und die Einsatzfahrzeuge zu besetzen.Das erste Fahrzeug rückt meistens nach 2 bis 4 Minuten zur Einsatzstelle aus. Hinweise für den Notruf über Handys. In allen Mobilfunknetzen können sie vorwahlfrei und kostenlos die Notrufnummern 112 erreichen. Sie werden dann mit der nächstgelegenen Leitstelle verbunden.Bedenken Sie aber die nächstgelegene Leitstelle muss nicht unbedingt die zuständige sein! Bitte teilen sie dem Disponenten Ihren genauen Aufenthaltsort mit.

Die Kommentare wurden geschlossen