Stühlerücken bei der Feuerwehr

Stühlerücken bei der Kirchhundemer Wehr

Stühlerücken bei der Kirchhundemer Wehr
Im Rahmen der Jahresdienstbesprechung wurden einige Kameraden für ihr Dienstjubiläum geehrt.Foto: Feuerwehr

 

Kirchhundem. Kräftiges Stühlerücken gab es zum Ende des Jahres in der Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem.

Die Löschgruppen Hofolpe, Heinsberg und Oberhundem bekamen neue Chefs. In der Jahresdienstbesprechung in der Heinsberger Schützenhalle wurde wurde Michael Sasse von der LG Oberhundem als Löschgruppenführer verabschiedet.

Sein Amt übernimmt Ralf Unterste. Das Amt des Löschgruppenführers in Hofolpe übernimmt nun Daniel Baumhoff von Klaus Happe. Nach 20-zwanzig jähriger Tätigkeit als Löschgruppenführer von Heinsberg wurde Walter Hennecke verabschiedet. Sein Nachfolger ist Georg Hupertz.

Auch im Bereich der Jugendfeuerwehr gibt es die Veränderungen. Thomas Tigges und Dennis Schwermer lösen als Gemeindejugendfeuerwehrwarte Ralf Unterste und Melanie Peez ab. Zum neuen Leiter Atemschutz wurde Manuel Brüggemann ernannt.

 Zahlreiche Beförderungen

Zu Beginn der Jahresdienstbesprechung begrüßte Leiter der Feuerwehr Peter Schmidt Gäste und Kameraden.

Schmidt wies darauf hin, dass es in der heutigen Gesellschaft nicht mehr selbstverständlich sei, sich ehrenamtlich zu betätigen. Daher könne man stolz sein dass sich 269 aktive Feuerwehrfrauen und Männer aus dem Gemeindegebiet zum Dienst in der Feuerwehr bereit erklärt haben und diesen 365 Tage im Jahr leisten.

Auch der Vertreter der Verwaltung Martin Leisse danke allen für die professionelle und tatkräftige Ausübung des Ehrenamtes in der Freiwilligen Feuerwehr. Nach einigen Musikstücken des Musikzuges Brachthausen unter Leitung von Ludwig Hellenthal überbrachte der stellv. Kreisbrandmeister Paul-Gerhard Hofacker die besten Grüße aus dem Kreisgebiet.

Im Anschluss an den Jahresrückblick wurden folgende Kameraden befördert. Zum Feuerwehrmann/ Feuerwehrfrau: Steffen Krippendorf, Hendrik Tacke, Laura Jungermann, Nico Kellermann, David Schulte, Emely Wagener, Fabian Schleime, Kevin Müller, Marcus Arndt, Simon Löcker, Maximilian Hallschmied;

zum Oberfeuerwehrmann/ Oberfeuerwehrfrau: Michael Behle, Marvin Groh, Dominik Hofmeister, Marcel Hofmeister, Patrick Nelles, Steffen Reichling, Kilian Hanses, Manuel Koßmann, Sebastian Reichling, Lukas Kellermann, Judith Kellermann und zum Hauptfeuerwehrmann Denis Kneer und Christian Hille.

Nach bestandenen Lehrgängen wurden ebenfalls befördert: zum Unterbrandmeister Robin Wagener, zum Brandmeister Florian Fisahn und Stephan Droste, zum Oberbrandmeister Rüdiger Christes und zum Hauptbrandmeister Georg Hupertz und Ralf Unterste.

Folgende Kameraden wurden für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt:

25 Jahre: Armin Sasse, Hofolpe, Markus Kellermann, Silberg;

35 Jahre: Peter Grotmann, Joachim König, Winfried Tröster, Stephan Wollny, alle Kirchhundem, Hubert Nelles, Stefan Steilmann, Christoph Scholz, alle Wirme

50 Jahre: Gerhard Löcker, Heinsberg, Georg Picker u. Gerhard Tigges, Kirchhundem, Peter Kebben, Hofolpe, Achim Müller Brachthausen;

Für 60 Jahre mit der Ehrennadel des Verbandes der Feuerwehren in NRW: Franz Klünker und Heinz Löcker, Heinsberg.

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-lennestadt-und-kirchhundem/stuehleruecken-bei-der-kirchhundemer-wehr-id7406895.html

 

Kommentare sind geschlossen.